Naherholung auf der Luneplate

Die Luneplate ist eine ehemalige Weserinsel im Süden von Bremerhaven. Mit EFRE-Geldern wurde es Besuchern ermöglicht, dort Natur und Tiere besser zu beobachten.

Luneplate in Bremerhaven mit vielen Zugvögeln.
Gesamtvolumen391.500 Euro
davon EFRE-Mittel152.228,78 Euro
Laufzeit20.12.2013 bis 31.12.2014

Die 1.400 Hektar große Luneplate ist eine ehemalige Weserinsel im Süden von Bremerhaven. Früher wurde dort hauptsächlich Landwirtschaft betrieben, jetzt ist es die Ausgleichsfläche für die Hafenerweiterung des Container-Terminals 4.

In den letzten Jahren hat die Hafengesellschaft Bremenports dort eine Wasserlandschaft geschaffen, die Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten bietet. Deshalb ist die Luneplate heute EU-Vogelschutzgebiet und Flora-Fauna-Habitat-Gebiet. Momentan soll die Luneplate zum Naturschutzgebiet erklärt werden.

Damit die Bremerhavener die Luneplate aber auch zum Beobachten der Natur nutzen können, wurde mithilfe von EU-Geldern ein Konzept entwickelt und umgesetzt. So dient die ehemalige Insel jetzt auch der Naherholung.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. April 2019, 19:30 Uhr