Lerncoaching und Beratung für Auszubildende in der Pflege

In Bremen herrscht Pflegekräftemangel. Deshalb ist es wichtig, dass Auszubildende mit Lernschwierigkeiten nicht abbrechen, sondern Hilfe bekommen.

Eine Pflegerin begleitet einem Mann mit Rollator
Damit Auszubildende nicht abbrechen, gibt es in Bremen eine besondere Förderung für angehende Krankenpfleger. Bild: Imago | Jochen Tack
ESF-Mittel89.721,60 Euro
Laufzeit1.04.2018 bis 31.03.2020

In Bremen gibt es – wie in ganz Deutschland – zu wenig Pflegekräfte. Um zu verhindern, dass Auszubildende mit Schwierigkeiten abbrechen, bietet die Bremer Krankenpflegeschule ein Lerncoaching an.

Das Coaching wird von Friederike Holtmann in der Krankenpflegeschule gegeben. Sie hilft bei Problemen mit Lernstrukturen, Prüfungsangst oder auch Präsentationsunsicherheiten. Interessierte Auszubildende können über ihre Kursleiter mit Holtmann Kontakt aufnehmen oder das Gespräch in einer der offenen Sprechstunden suchen.

Mehr zum Thema:

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Microsoft Bing Maps anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 6. April 2019, 19:30 Uhr