Auch Bremer Johnson & Johnson-Geimpfte erhalten Auffrischungsimpfung

Audio vom 13. September 2021
Ein Mann wird gegen das Coronavirus geimpft.
Bild: Imago | Bihlmayerfotografie
Bild: Imago | Bihlmayerfotografie
  • Drei weitere Gruppen dürfen nun dritte Corona-Impfung bekommen
  • Allerdings nur, wenn sie schon sechs Monate einen vollen Impfschutz haben
  • Bisher 3.000 Auffrischungsimpfungen In Alten- und Pflegeheimen

In Bremen bekommen ab jetzt drei weitere Gruppen Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus. Wie das Gesundheitsressort mitteilte, können sich Interessierte beim Bremer Impfzentrum melden, allerdings nur wenn ihre vollständige Impfung mindestens sechs Monate her ist und sie zu einer der folgenden Gruppen gehören.

  • Menschen, die aufgrund ihres Jobs regelmäßig Kontakt zu mit Corona infizierten Personen haben – beispielsweise medizinisches Personal.
  • Alle Personen ab 60 Jahren aufwärts.
  • Diejenigen, die ihre vollständige Immunisierung bisher nur durch Vektorimpfstoffe von AstraZeneca oder Johnson & Johnson bekommen haben. Im Falle von Johnson & Johnson wäre die Auffrischungsimpfung dann erst die zweite, da der Impfstoff schon nach einer Spritze den vollen Schutz entwickelt. Allerdings rechnet die Behörde erst ab November mit ersten Drittimpfungen in diesen Fällen, da die ersten Impfungen noch keine sechs Monate zurückliegen.

In den Alten- und Pflegeheimen laufen die Drittimpfungen schon seit einer Woche. Dort haben laut Behörde bisher rund 3.000 Menschen eine Auffrischungsimpfung bekommen.

Bremen impft jetzt besonders Gefährdete zum 3. Mal gegen Corona

Video vom 6. September 2021
Lukas Fuhrmann im Interview.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau am Nachmittag, 13. September 2021, 17 Uhr