Bund gibt rund eine Millionen Euro für Denkmalschutz in Bremen frei

  • Haushaltsausschuss des Bundestages bewilligt Gelder
  • 640.000 Euro für Sanierung im Überseemuseum
  • Drei Bremerhavener Projekte profitieren
Audio vom 19. Mai 2021
Die Fassade des Überseemuseum am Bremer Hauptbahnhof.
Die Fassade des Überseemuseum am Bremer Bahnhof Bild: DPA | Klaus Nowottnick
Bild: DPA | Klaus Nowottnick

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat eine Million Euro für Denkmalschutzprojekte im Land Bremen bereitgestellt. Darauf haben die Bundestagsabgeordneten Elisabeth Motschmann (CDU) und Uwe Schmidt (SPD) hingewiesen.

Der größte Teil des Geldes geht ans Bremer Überseemuseum für die Sanierung seines Lichthofes. Dafür stellt der Bund über 640.000 Euro zur Verfügung. In Bremerhaven gibt es Geld für die Reparatur eines historischen Krans im Alten Hafen, eines Leuchtturms und einer alten Friedhofskapelle. Insgesamt fließen dafür 360.000 Euro.

Dafür erhält die Bremer Glocke 40 Millionen Euro vom Bund

Video vom 26. November 2020
Der Konzertsaal der Glocke in Bremen.
Bild: Radio Bremen
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 19. Mai 2021, 16 Uhr