Mehr als 500 Schüler in Bremen in Corona-Quarantäne

  • An Bremer Schulen müssen derzeit 515 Schüler zuhause bleiben
  • Auch 43 Lehrer sind laut Gesundheitsressort wegen Corona in Quarantäne
  • Bei zwei weiteren Kohorten wurde sicherheitshalber Quarantäne angeordnet
Stühle stehen in einem Klassenzimmer auf Tischen.
Corona hat in diesem Schuljahr bereits zu vielen Unterrichtsausfällen in Bremen geführt. Bild: DPA | Sven Hoppe

An Bremer Schulen hat Corona seit Beginn des Schuljahrs zu zahlreichen Unterrichtsausfällen geführt. Dem Gesundheitsressort zufolge befinden sich – Stand: Dienstagmorgen – 488 Schülerinnen und Schüler in häuslicher Quarantäne. Sie gelten als Kontaktpersonen der Kategorie I, hatten also engeren Kontakt mit an Corona infizierten Personen. Hinzu kommen 27 bestätigte Corona-Fälle bei Schülerinnen und Schülern, die sich akut in Quarantäne befinden.

Auch 43 Lehrkräfte befinden sich den Informationen der Bremer Gesundheitsbehörde zufolge in Quarantäne. Darunter sind 39 Personen der Kategorie I und zudem vier, die positiv auf Corona getestet worden sind.

Darüber hinaus befinden sich weitere Kohorten in Quarantäne, die bislang nicht abschließend in Kontaktpersonen der Kategorie I eingeteilt werden konnten. Hier wird noch ermittelt.

Unterricht in der Pandemie: So meistert eine Schule den Corona-Alltag

Video vom 17. September 2020
Eine Tür, auf der ein Schild klebt, das auf die Maskenpflicht in dem Gebäude hinweist.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 22. September 2020, 19:30 Uhr