Interview

Anti-Corona-Proteste auch in Bremen: Wer protestiert da eigentlich?

Tausende haben in Deutschland gegen die Corona-Maßnahmen protestiert, auch in Bremen. Aber wer protestiert da? Politik-Wissenschaftler Andreas Klee anaylsiert die Lage.

Demonstranten mit einem Plakat. Darauf steht: "Verschwörungstheorien töten".
In Bremen haben Gegendemonstranten darauf hingewiesen, dass Verschwörungstheorien auch Menschen zu gefährlichen Taten animieren können.
Wer protestiert da eigentlich?
Es ist tatsächlich eine Gemengelage aus verschiedenen Richtungen. Es ist von der besorgten Bürgerin bis hin zu Verschwörungstheoretikern, die sich solch eine Situation zunutze machen, um eigentlich ganz andere Interessen zu vertreten.
In Bremen gab es auch eine Gegendemo von Linken. Aber kann man eigentlich noch klar von "links" und "rechts" sprechen?
Aufgrund der Sachlage um die es geht, ist dieses Links-Rechts-Spektrum eigentlich nicht sinnvoll. Aber man konnte schon sehen, dass Rechtsextreme und Rechtspopulisten durch ihre Wortwahl die Corona-Proteste "besetzt" haben. Deshalb hat sich dieser Konflikt zwischen Links und Rechts auf die Corona-Proteste ausgeweitet.
Halten Sie die Entwicklung für gefährlich?
Es ist eine gute Entwicklung, dass es das Ventil der Demonstration in der Demokratie gibt. Aber es ist immer gefährlich, wenn es extremen Kräften gelingt, mit Ängsten der Menschen zu spielen und die für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Das war ähnlich beim Thema der geflohenen Menschen. Hier wurde eine Unruhe der Bürgerinnen und Bürger genutzt, um rechte Meinungen zu verbreiten. Eine ähnliche Gefahr sehe ich hier auch. Aber zugleich ist der Zulauf im Moment eher nicht so groß.
Warum kommt gerade extremen Kräften solch eine Krisensituation entgegen?
Krisen der Gesellschaft führen dazu, dass Menschen nach einfachen Antworten suchen. In den vergangenen Wochen war es sehr unübersichtlich. Politikerinnen und Politiker sagen: "Wir wissen gar nicht genau, wohin es geht". Wir haben konkurrierende wissenschaftliche Erkenntnisse. Das begünstigt die Entwicklung, wenn da eine Aussage kommt, die scheinbar alles erklären kann. Deswegen ist es eine gute Zeit für Verschwörungstheorien.
Politologe Andreas Klee im Studio
Die Antworten gab Andreas Klee. Er ist Politikwissenschaftler und Universitätsprofessor an der Universität Bremen. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Demokratiebildung, Politikvermittlung sowie politische Bildungs- und Partizipationsforschung.

Mit Abstand und Mundschutz: Das war die Corona-Demo in Bremen

Video vom 16. Mai 2020
Auf der Bremer Bürgerweide haben sich zahlreiche Personen versammelt. Einige von ihnen tragen einen Mundnasenschutz.

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 16. Mai 2020, 19:30 Uhr