Impfstart im Kreis Vechta: Erste Impfungen in Alten- und Pflegeheimen

  • Corona-Impfstart im Kreis Vechta
  • Drei mobile Teams sollen knapp 1.000 Impfdosen verteilen
  • Regionales Impfzentrum in Lohne noch geschlossen
Eine Corona-Impflösung wird aus einem Fläschchen in eine Spritze gezogen.
975 Impfdosen kommen ab Montag im Kreis Vechta zum Einsatz. Bild: Imago | Reichwein

Im Kreis Vechta beginnen am Montag die Impfungen gegen das Coronavirus. In einer ersten Tranche erhält der Kreis 975 Impfdosen, die von drei mobilen Teams in Alten- und Pflegeheimen verabreicht werden.

Vechtas Landrat Herbert Winkel (CDU) sagte, er hoffe, dass mit dem Impfen ein Ende der Pandemie eingeleitet werde. Gleichzeitig weist die Kreisverwaltung darauf hin, dass das regionale Impfzentrum in Lohne noch geschlossen ist. Der Kreis werde darüber informieren, wenn das Impfen dort möglich sei. In den vergangenen Tagen waren mehrmals Bürger nach Lohne gefahren, weil sie hofften, dort geimpft zu werden oder zumindest einen Termin zu erhalten.

Das Corona-Impfzentrum in Bremen ist bereit für den Startschuss

Video vom 18. Dezember 2020
Mehrere Stühle in Reihen. Daneben Absperrgitter.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten 4. Januar 2021, 9 Uhr