Maskenpflicht in der Innenstadt: Delmenhorst verschärft Corona-Regeln

  • Maskenpflicht in der Fußgängerzone zwischen 10 und 18 Uhr
  • Keine Zuschauer mehr beim Sport zugelassen
  • Kitas müssen in eingeschränkten Regelbetrieb wechseln
 Eine Frau, die einen Mund-Nasen-Schutz trägt, geht auf der Frankfurter Einkaufsmeile Zeil an einem Hinweis mit der Aufschrift "Bitte beachten Sie die Maskenpflicht" vorbei.
Zwischen 10 und 18 Uhr müssen Besucher der Delmenhorster Fußgängerzone ab Mittwoch eine Maske tragen. Bild: DPA | Arne Dedert

Die Stadt Delmenhorst verschärft wegen der hohen Infektionszahlen ihre Corona-Maßnahmen. Ab Mittwoch gilt in der Stadt eine erweiterte Maskenpflicht. Zwischen 10 und 18 Uhr müssen Besucher der Fußgängerzone eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Außerdem sind beim Sport bis zum 25. Oktober keine Zuschauer mehr zugelassen. Das gilt für alle öffentlichen und privaten Sportanlagen – sowohl drinnen als auch draußen und für jegliche Sportart, ebenso wie das Training. Auch Eltern dürfen ihre Kinder nicht begleiten.

Des weiteren müssen Kitas vorerst in den eingeschränkten Regelbetrieb wechseln. Damit dürfen Kinder nur noch in festen Gruppen betreut werden. Das kann je nach Einrichtung Auswirkungen auf Früh- und Spätdienste haben. Delmenhorst hatte den Grenzwert von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner am vergangenen Donnerstag deutlich überschritten und gilt seitdem als Risikogebiet. Zwischenzeitlich lag der Wert bei 134,5.

Corona-Hotspot Delmenhorst: Wie konnte das passieren?

Video vom 10. Oktober 2020
Das Ortsschild der Stadt Delmenhorst.
Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten 13. Oktober 2020, 20 Uhr