Bremische Bürgerschaft debattiert heute über Klimaschutz

  • Bürgerschaftsabgeordnete diskutieren Folgen eines Gerichtsurteils
  • Verfassungsgericht hatte den Staat jüngst zu mehr Klimaschutz verpflichtet
  • Außerdem wird über Pläne für Klima-Uni diskutiert
Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft sitzen mit Sicherheitsabstand in der ÖVB-Arena.
Die Abgeordneten der Bremischen Bürgerschaft beschäftigen sich heute mit dem Klimaschutz. Bild: DPA | Sina Schuldt

Die Bremische Bürgerschaft befasst sich heute mehrfach mit Fragen zum Klima und zum Klimaschutz. In einer Aktuellen Stunde auf Antrag der Regierungskoalition geht es um bremische Konsequenzen aus dem jüngsten Verfassungsgerichtsurteil. Dieses verpflichtet den Staat dazu, Klimaschutzmaßnahmen auch in fernerer Zukunft zu planen, um die Jugend vor den Folgen des Klimawandels zu schützen.

Am Nachmittag will der Landtag über den Zwischenbericht der bremischen Klima-Kommission der Bürgerschaft diskutieren. Die CDU wiederum will eine internationale Klima-Universität in Bremen haben. Auch darüber debattieren die Parlamentarier am Nachmittag.

Bremen will eine Klima-Universität aufbauen

Video vom 4. Mai 2021
Claudia Schilling in ihrem Büro (Archivbild)
Senatorin Claudia Schilling (SPD) Bild: Imago | Eckhard Stengel
Bild: Imago | Eckhard Stengel

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 5. Mai 2021, 9 Uhr