Kind sperrt sich mit Funk-Autoschlüssel selbst ein

  • Eineinhalbjähriges Kind hatte sich Autoschlüssel genommen
  • Nach dem Anschnallen des Kindes knipste es die Türen zu
  • Bremerhavener Polizei schlug schließlich die Scheibe ein
Kind im Auto
Das Kind hatte sich mit den Funk-Schlüssel selbst eingesperrt (Symbolbild). Bild: Iamgo | Westend61

In eine hilflose Situation ist am Donnerstag eine Mutter in Bremerhaven geraten. Als sie gerade ihr eineinhalbjähriges Kind im Auto angeschnallt hatte und nun selbst einsteigen wollte, kam sie nicht mehr in den Wagen. Der Sohn hatte beim Anschnallen den Autoschlüssel stibitzt und die Türen dann ferngesteuert verschlossen.

Die Mutter stand vor verschlossener Tür, der Schlüssel lag mittlerweile auf dem Rücksitz. Die Mutter rief die Polizei. Die Beamten regten an, eine Fachfirma anrücken zu lassen. Das lehnte die Frau aber ab: Ihr Kind war im sich aufheizenden Auto mittlerweile ins Schwitzen gekommen. So griff ein Beamter selbst zu und zerschlug eine Autoscheibe, kletterte hindurch und holte den Schlüssel wieder heraus.

Der Wagen konnte geöffnet werden, Kind und Mutter sind wohlauf.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 13. Juni 2019, 23.30 Uhr