Bremen auf Platz 6 der deutschen Industriestädte

  • Bremen verbessert sich um 15 Prozent
  • Zahlen des Statistisches Bundesamtes zeigen Bremen in Mittelfeld
  • Platz 6 von 10 Städten. Hamburg an der Spitze.
Autos der Marke Mercedes-Benz und mit der Aufschrift "Made in Bremen" stehen auf dem Bremer Marktplatz vor dem Rathaus.
Autos aus Bremen: Ein wichtiger Faktor für den Industriestandort Bremen. Bild: DPA | Hauke-Christian Dittrich

Im Vergleich der deutschen Industriestädte lag Bremen im Jahr 2016 auf Platz 6 und hat sich damit seit 2015 um 15 Prozent verbessert. Zuvor lag die Hansestadt auf dem achten Rang. Die Zahlen hat das statische Bundesamt erhoben, die Handelskammer Bremen hat sie jetzt veröffentlicht. Besonders erfolgreich sind der Autobau, die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Schiffbau. Grundlage für die Ergebnisse sind die Umsatzzahlen der Branche. Nach Kammerangaben war Bremen besonders im Ausland erfolgreich, wo die Unternehmen ein Umsatzplus von rund 25 Prozent erzielten. Insgesamt sind zehn Städte untersucht worden. Auf Platz 1 liegt unverändert Hamburg.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 13. März 2018, 14 Uhr