Bremer Schüler fordern Prüfung durch Lehrer statt Zentral-Abi

  • Schülervertretungen im Land Bremen fordern von Lehrern gestellte Aufgaben
  • So soll verhindert werden, dass unbekannter Unterrichtsstoff abgefragt wird
  • Nachhilfe und längere Prüfungszeiten würden Corona-Versäumnisse nicht ausgleichen
Schülerinnen und Schüler sitzen während einer Abiturprüfung mit dem vorgeschriebenen Abstand zueinander in der Aula eines Gymnasiums.
Bremer Schüler fordern wegen Corona Abkehr vom Zentral-Abi. (Symbolbild) Bild: DPA | Marijan Murat

Schülervertretungen im Land Bremen haben gefordert, die zentrale Abi-Prüfung durch Prüfungsaufgaben von Lehrern zu ersetzen. So könne verhindert werden, dass Unterrichtsstoff abgefragt wird, der wegen der Corona-Pandemie gar nicht durchgenommen wurde.

Es reiche jedenfalls nicht aus, nur zusätzliche Nachhilfe anzubieten und die Prüfungszeiten zu verlängern. Das erklärten Vertreter des Stadtschüler-Rings Bremerhaven und der Gesamtschülerinnen-Vetretung Bremen.

Bremer Abiturienten dürfen sich für Prüfungstermin entscheiden

Video vom 5. Februar 2021
Zwei Abiturientinnen stehen sich gegenüber und unterhalten sich.
Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. Februar 2021, 17 Uhr