Pfingsten und 9-Euro-Ticket: Bahn erwartet volle Regionalzüge

Zahlreiche Menschen stehen am Bahnhof
Bild: DPA | Stefan Sauer
  • Überfüllte Regionalzüge in Bremen und Niedersachsen
  • Bahnunternehmen warnen: "Mitfahrt kann nicht garantiert werden."
  • Auch Pfingstmontag keine Besserung in Sicht

Sommerliches Ausflugswetter und das Neun-Euro-Ticket haben auch am Pfingstsonntag für überfüllte Regionalzüge in Bremen und Niedersachsen gesorgt. Fast standardmäßig warnte die Deutsche Bahn auf Twitter: "Aktuell außergewöhnlich hohe Auslastung. Mitfahrt kann nicht garantiert werden." "Extrem hohes Fahrgastaufkommen: Mitnahme von Fahrrädern nicht möglich", hieß es auch beim Bahnbetreiber Metronom.

Abfahrten verzögerten sich wegen des hohen Fahrgastaufkommens. Diese Warnungen gelten nicht für alle Bahnstrecken im Nordwesten, wohl aber für besonders beliebte. Dazu zählen zum Beispiel die Strecken Hamburg-Bremen, Osnabrück-Bremerhaven und Hannover-Norddeich. Hier sind besonders viele Fahrgäste unterwegs, die auch vom neuen günstigen Neun-Euro-Ticket angezogen werden. Morgen dürfte die Situation kaum besser werden. "Pfingstmontag ist ein starker Reisetag", warnte die Pressebereitschaft der Deutschen Bahn auf Anfrage von buten un binnen.

Autofahrer kamen zumindest bis Sonntagmittag besser davon. Die Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen verzeichnete auf den Autobahnen nur kleinere Störungen wegen Baustellen, aber keine Staus.

Ausflüge mit 9-Euro-Ticket nach Bremen: Viel los am Hauptbahnhof

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 5. Juni 2021, 17 Uhr