Darum geht es beim Landesparteitag der Bremer Linken

Logo der Partei Die Linke an der Parteizentrale in Bremen.

Darum geht es beim Landesparteitag der Bremer Linken

Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
  • Bremer Linke treffen sich zum Landesparteitag
  • Spitzenkandidaturen werden auch Thema sein
  • Debatten zur Gesundheits- und Friedenspolitik auf der Tagesordnung

Die Bremer Linken wollen am heutigen Sonntag ab 10.45 Uhr erste Leitlinien für den Bürgerschaftswahlkampf beschließen. Beim Landesparteitag soll es auch um die Spitzenkandidatinnen für die Bürgerschaftswahl im kommenden Jahr gehen.

Bei der Wahl der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten setzt die Partei nach vier Jahren Regierungsbeteiligung in der rot-grün-roten Koalition auf bekannte Gesichter: Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt und Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard sollen die Partei als Spitzenkandidatinnen in den Wahlkampf ziehen. Das schlägt der Landesvorstand in einem entsprechenden Antrag vor.

Kristina Vogt beim Landesparteitag der Bremer Linken
Kristina Vogt beim Landesparteitag der Bremer Linken. Bild: Radio Bremen

Beide Senatorinnen hätten gerade in der Corona-Pandemie gute Arbeit in ihren jeweiligen Ressorts geleistet. Endgültig wird über die Spitzenkandidatur und die Landesliste der Linken allerdings erst im September entscheiden. Neben Personalfragen zur Bürgerschaftswahl stehen auch Debatten zur Gesundheits- und Friedenspolitik der Linken auf der Tagesordnung.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 12. Juni 2022, 8 Uhr