Magistrat bestätigt erste Omikron-Fälle in Bremerhaven

Die Mitarbeiterin eines Testzentrums in Schutzkleidung mit einem Teststäbchen. (Archivbild)

Magistrat bestätigt erste Omikron-Fälle in Bremerhaven

Bild: DPA | dpa-Zentralbild | Robert Michael
  • Laut Stadt haben sich zwei Erwachsene angesteckt
  • Magistrat rechnet mit weiteren Infizierten
  • Zweiter Fall in Bremen bestätigt

In Bremerhaven gibt es die ersten Fälle der Corona-Virus-Variante Omikron. Das hat die Stadt bestätigt. Es handelt sich einem Magistratssprecher zufolge dabei um zwei erwachsene Personen. Wo sie sich angesteckt haben, ist demnach noch nicht abschließend geklärt. Möglicherweise steht die Infektion in Zusammenhang mit ihrem Arbeitsplatz in einem großen Werk in Bremen. Die Stadt hält weitere Infektionen für realistisch.

In der Stadt Bremen war der erste Omikron-Fall vor zehn Tagen bekannt geworden. Mittlerweile gebe es einen zweiten bestätigten Fall sowie 72 Verdachtsfälle, sagte Lukas Fuhrmann, Sprecher des Gesundheitsressorts, auf Nachfrage von buten un binnen. Im Landkreis Cuxhaven gibt es bisher vier nachgewiesene Infektionen mit der Omikron-Variante. Drei davon sind in derselben Familie aufgetreten.

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 20. Dezember 2021, 17 Uhr