Nordwestbahn testet Bodycams zum Schutz vor Übergriffen

Eine Bodycam hängt an der Schutzweste einer Polizeiuniform.

Nordwestbahn testet Bodycams an Zugbegleitern

Bild: DPA | Jens Büttner
  • 35 Zugbegleiter sollen mit den Kameras ausgestattet werden
  • Pilotprojekt bis zum Jahresende
  • Nordwestbahn hofft auf mehr Sicherheit für Beschäftigte

Die Nordwestbahn testet in einigen Zügen den Einsatz von sogenannten Bodycams. In einem Pilotprojekt werden 35 Zugbegleiter und Zugbegleiterinnen mit den Kameras ausgestattet. Mit diesen kleinen Geräten, die direkt an den Uniformen angebracht werden, erhofft sich das Unternehmen eine Verringerung von tätlichen Angriffen und verbalen Beleidigungen. Die Bodycams sollen täglich in den Abendstunden getragen werden.

Die Testphase läuft bis Jahresende. Anschließend soll entschieden werden, ob die Bodycams weiterhin im Einsatz bleiben.

Ein Zug steht auf einem Abstellgleis.

Mehr Barrierefreiheit und WLAN: Nordwestbahn setzt auf modernere Züge

Bild: NordWestBahn | Heese

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 21. April 2022, 13 Uhr