Spitze der Nordmole in Bremerhaven wird zurückgebaut

Die Nordmole in Bremerhaven ohne Leuchtturm.

Spitze der Nordmole in Bremerhaven wird zurückgebaut

Bild: Radio Bremen/Fabian Hoffmann
  • Havarierter Nordmolenkopf wird zurückgebaut
  • Arbeiten dauern voraussichtlich zwei bis drei Wochen
  • Experten sollen dann Zustand der Spundwand und Holzpfähle bewerten

Die havarierte Nordmole in Bremerhaven wird ab dem Nachmittag zurückgebaut. Das hat die Hafengesellschaft Bremenports mitgeteilt. Mithilfe von zwei Arbeitsschiffen und einem Stelzenponton werden die Teile der zusammengebrochenen Mole gelöst, aufgenommen und in den Fischereihafen transportiert. Dann wollen sich die Experten ein Bild vom Zustand der vorhandenen Spundwand der Mole und der Holzpfähle machen.

Der Abriss dauert voraussichtlich zwei bis drei Wochen. Die Mole mit einem historischen Leuchtturm auf der Spitze war Mitte August zusammengebrochen. Der Leuchtturm wurde bereits abgetragen.

"Die Leude wollen, dass was passiert": Molenturm zieht Schaulustige an

Bild: Radio Bremen

Mehr zum Thema:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 12. September 2022, 12 Uhr