Unwetterwarnung in Bremen und Bremerhaven endgültig aufgehoben

Bei den Maritimen Tagen in Bremerhaven stellen sich mehrere Menschen vor einer Imbissbude unter.
Der Auftakt der Maritimen Tage in Bremerhaven fiel für manche Besucher ins sprichwörtliche Wasser. Bild: Radio Bremen
  • In Niedersachsen und dem Land Bremen waren am Nachmittag schwere Gewitter angekündigt
  • Betroffen waren Bremen, Bremerhaven, die Wesermarsch und dem Landkreis Cuxhaven
  • Inzwischen wurde die Unwetterwarnung aufgehoben.

Der deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine Unwetterwarnung für die Nordseeküste aufgehoben. Angekündigt waren schwere Gewitter in Bremen, Bremerhaven, der Wesermarsch und dem Landkreis Cuxhaven. Erwartet wurden heftiger Starkregen mit Niederschlagsmengen von rund 30 Litern pro Quadratmeter und Hagel. Zudem waren Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Kilometern pro Stunde angekündigt.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Mehr zum Wetter:

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 17. August 2022, 16 Uhr