Infografik

Nichtschwimmer-Quote in Bremer Grundschulen verdoppelt sich

Bild: DPA | Petra Steuer

Grund sind ausgefallene Schwimmkurse im Corona-Lockdown. Die Wartezeiten für neue Kurse liegen mittlerweile bei rund drei Monaten. Jetzt will Bremen gegensteuern.

Der lange Lockdown hat viele Folgen. Eine von ihnen ist eine gestiegene Zahl von Nichtschwimmern in Bremen. Jetzt geht jedoch die Badesaison wieder los, und die Ausbilder rechnen mit einem Ansturm auf die Anfängerkurse.

Der Grund: In normalen Jahren liegt die Zahl der Schwimmkurse pro Jahr gewöhnlich bei rund 800. In der Pandemie sank diese Zahl jedoch deutlich. 2020 waren es dem Bildungsressort zufolge 465 Kurse, 2021 waren es 563. Entsprechend lang ist die Warteliste. Sie liegt den Bremer Bädern zufolge aktuell bei rund 3.500.

Der Nachholbedarf zeigt sich auch in der Schwimmfähigkeit von Bremer Grundschülerinnen und Grundschülern.

Schwimmfähigkeit von Grundschülern in Bremen

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

So lagen die Zahlen der jungen Nichtschwimmer dem Bildungsressort zufolge seit dem Schuljahr 2015/16 zwar stets bei gut 50 Prozent am Schuljahresbeginn. Die Quote der Nichtschwimmer ist aber am Ende des Schuljahres in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Lag sie im Schuljahr 2015/16 noch bei 22 Prozent, waren es im vergangenen Schuljahr 2020/21 fast doppelt so viele Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmer, nämlich 38 Prozent.

Derzeit müssen Schwimmanfänger geschätzt drei Monate Wartezeit einkalkulieren. Bremen will daher jetzt die Anzahl der Intensivkurse in den Sommerferien erhöhen. Geplant ist eine Verdoppelung auf 180. Ob dies gelingt, hängt allerdings auch von der Personalsituation ab. Die Bremer Bäder suchen daher nun nach Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer.

3.500 Kinder in Bremen warten auf einen Platz im Schwimmkurs

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 28. Mai 2022, 19:30 Uhr