Neues Bremer Impfzentrum Am Brill ab sofort geöffnet

Impfzentrum Bremen von innen

Neues Bremer Impfzentrum Am Brill öffnet heute

Bild: DPA | Jörg Sarbach
  • Räume im alten Sparkassen-Gebäude sind täglich von 8-20 Uhr geöffnet
  • Termine in den kommenden Tagen bereits ausgebucht
  • Etwa 40.000 Menschen stehen auf Wartelisten zum Impfen in Bremen

In der Bremer Innenstadt ist das neue Impfzentrum Am Brill ab sofort geöffnet. Am Morgen wurde es im Beisein von Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) und Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Die Linke) offiziell eröffnet. Täglich wird von 8 bis 20 Uhr geimpft. Insgesamt hat Bremen damit die Möglichkeit rund 45.000 Menschen pro Wochen zu impfen. Das Interesse der Menschen sei noch größer, sagt Gesundheitssenatorin.

Ich brauche mehr Personal und mehr Impfstoff. Das ist das, was jetzt sehr nachgefragt ist. Wir haben lange Schlangen und ich hoffe, dass wir unsere dezentralen Stellen jetzt auch entlasten. Denn das ist hier ein fantastischer Standort mit dem Platz, der hier zur Verfügung steht.

Die Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard im Interview.
Claudia Bernhard

Eine Impfung über das Impfzentrum ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. In den nächsten Tagen sind laut Gesundheitsbehörde allerdings schon alle Termine ausgebucht. Auf den Wartelisten für die Impftstellen in Bremen stehen demnach knapp 40.000 Menschen.

Impfungen im Land Bremen kommen gut voran

Laut Gesundheitsressort konnten bislang pro Woche allein in der Stadt Bremen bis zu 13.000 Impfungen durchgeführt werden. Mit den Kapazitäten des neuen Impfzentrums sind wöchentlich sogar 45.000 Impfungen möglich. Die Stadt Bremerhaven kann momentan 550 Menschen pro Tag impfen, Ziel des Magistrats ist es, diese Zahl zu verdoppeln. Dazu kommen noch die Impfungen in den Arztpraxen in Bremen und Bremerhaven.

Gesundheitssenatorin Bernhard hofft, in Bremen die Quote von 85 Prozent vollständig geimpfter Menschen zu erreichen. Viel mehr ginge auch nicht, denn man müsse sowohl die jungen Kinder rausrechnen als auch diejenigen Menschen, die nicht geimpft werden können. Dafür denke die Behörde auch über Sonderaktionen wie 24-Stunden-Impfen oder Impfen für Nachtschwärmer nach.

So sieht es in Bremens neuem Impfzentrum aus

Bild: Radio Bremen

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Die Rundschau am Morgen, 3. Dezember 2021, 7 Uhr