Neue Wörter für die Bremer: Wie groß ist eigentlich Ihr Wortschatz?

So hat Corona den Wortschatz der Bremerinnen und Bremer erweitert

Bild: Imago | Panthermedia/Andrey Popov

Machen Sie unser Quiz: Zellstoffhamster und Impfneid haben es laut Leibniz-Institut für Sprache jüngst in den deutschen Wortschatz geschafft. Kennen Sie auch Balayage?

Wissen Sie, was Impfneid ist? Ein neues Wort in der deutschen Sprache. Das Leibnitz Institut für Deutsche Sprache (IDS) sammelt neue Wörter und hat jetzt die veröffentlicht, die es in den vergangenen zehn Jahren in den Wortschatz der Deutschen und damit auch in den der Menschen in Bremen und Bremerhaven geschafft haben.

Dieses Jahr um Weihnachten könnte sich ein Gespräch am Tannenbaum zum Beispiel um den neuen Männerdutt des fruganen Erstgeborenen drehen. Oder um die Catcalling-Erlebnisse der nicht-binären Tochter. Oder um den ökototalen Lebensstil der Cousine aus Wuppertal, die sich in ihrem Onesie über Smombies beschwert und gleichzeitig Seedbombs an alle Familienmitglieder verschenkt.

Bahnhof Gleis Zwei? Dann machen Sie unser Quiz!

Sie verstehen nur Bahnhof? Dann haben Sie wohl Zugscharm. Aber wir helfen weiter. Zumindest diese zwei Sätze werden Sie nach dem Quiz verstehen:

"Die Blaulichtmama denkt beim Ploggen immer gern an ihre selbst erfundene Vöner-Variante zurück, die ihr während der Debatten der Limettenkoalition eingefallen ist. Sie ploggt eisern für ihre Flanking-Figur, die sie so gern hätte wie ihre phubbende Freundin mit dem Balayage-Trend." Bahnhof Gleis Zwei? Dann machen Sie unser Quiz!

Frage 1 von 7: Was ist ein "Blaulichtkind"?

Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug der Polizei.
Bild: Radio Bremen | Martin von Minden
Feuerwehrleute löschen einen brennenden Heuballen
Bild: Radio Bremen

Um am Quiz teilnehmen zu können, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mehr als 2.000 Einträge gibt es allein rund um die Corona-Pandemie. Darunter alles von der AHA+L-Regel über den Kuschelkontakt bis hin zum Zellstoffhamster. Wie bitte?

Die AHA-Regel sollte bekannt sein, das L steht übrigens für zusätzliches Lüften. Der Begriff Kuschelkontkat kommt aus den belgischen Raum und bezeichnet eine ausgewählte Person, mit der man trotz Abstand und Kontaktbeschränkungen kuscheln darf. Gerade für Singles und Einzelhaushalte galt diese Ausnahme in den dortigen offiziellen Corona-Maßnahmen.

Doch was ist ein 'Zellstoffhamster'?

Laut Erklärung des wissenschaftlichen Instituts ist ein Zellstoffhamster kein niedliches Kuscheltier aus recyceltem Altpapier, sondern eine "Person, die einen unnötig großen Vorrat an Toilettenpapier (während der COVID-19-Pandemie) anlegt". Solche kreativen Wortneuschöpfungen und andere sprachlichen Kunstfertigkeiten sammelt dieses spannende Institut.

Und immer am 6. Dezember werden solche neuen Wörter veröffentlicht. Dabei ist Corona zwar ein Thema, doch die Sprache verändert sich stetig. Dabei hinterlassen neue Trends, zentrale Debatten und technische Innovationen ihre Spuren in unserem Wortschatz. Wer hätte vor Jahren gewusst, was Youtube-Yoga ist? In den letzten zehn Jahren haben es rund 550 neue Wörter in den Wortschatz geschafft. Das sind immerhin im Schnitt knapp fünf Wörter im Monat, die das IDS erst beobachtet und später mit ausreichend Verwendungsbelegen jährlich veröffentlicht.

Mehr zum Thema:

Autorinnen und Autoren

  • Martin von Minden
  • Marike Deitschun Autorin

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, 6. Dezember 2021, 6:50 Uhr