Das sind Bremens neue Quarantäne-Regeln ab Dienstag

Ein Mann in einem Schutzanzug hält die Hand nach oben.

Das sind Bremens neue Quarantäne-Regeln ab Dienstag

Bild: DPA | Zoonar | Milos Drndarevic
  • Isolation und Quarantäne nur noch zehn Tage.
  • "Frei-Testen" nach sieben Tagen.
  • Neue Freiheiten für viele Kontaktpersonen.

Das Land Bremen hat seine Isolations- und Quarantäne-Regeln aktualisiert, das teilt das Bremer Gesundheitsressort mit. Grundlage der neuen Regeln, die ab dem 18. Januar landesweit gelten sollen, ist die vom Bundesrat beschlossene neue Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung, die am Freitag in Kraft getreten ist. Darin werden die Bund-Länder-Beschlüsse vom 7. Januar umgesetzt.

Danach gilt: Die Isolation für Infizierte endet in der Regel nach zehn Tagen. Betroffene können sich nach einer nachgewiesenen Infektion nach sieben Tagen durch einen PCR-Test oder durch einen zertifizierten Antigen-Schnelltest "freitesten". Die neuen Regeln gelten laut Gesundheitsressort auch für all diejenigen, die sich aktuell bereits in Quarantäne befinden.

Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe können die Isolation nach erfolgter Infektion nach sieben Tagen nur durch einen obligatorischen PCR-Test mit negativem Ergebnis beenden. Sie können den Dienst wiederaufnehmen, wenn sie zuvor 48 Stunden symptomfrei waren.

Quarantäneregeln deutlich gelockert

Kontaktpersonen müssen teilweise gar nicht mehr in Quarantäne.

Ausnahmen von der Quarantäne gelten für:

  • dreimal Geimpfte (vollständig geimpft + Boosterimpfung, gültig unmittelbar nach der dritten Impfung) .
  • Genesene (innerhalb der ersten drei Monate nach Erkrankung) .
  • vollständig Geimpfte innerhalb der ersten drei Monate nach der zweiten Impfung (Impfung muss zwei Wochen zurückliegen).
  • Genesene mit zusätzlicher Impfung (Impfung muss zwei Wochen zurückliegen).
  • Mit dem Johnson&Johnson-Impfstoff Geimpfte, die zusätzlich zweimal geimpft sind (gleich mit welchem Impfstoff, letzte Impfung muss mindestens zwei Wochen zurückliegen).

Demnach gilt neuerdings nicht mehr als "geboostert", wer sich nach einer Impfung mit Johnson&Johnson nur ein weiteres Mal hat impfen lassen.

Wer nicht oder nur einmal geimpft ist, muss sich als Kontaktperson auf zehn Tage Quarantäne einstellen, die nach sieben Tagen mittels eines negativen PCR-Tests frühzeitig beendet werden kann.

Bremens Bürgermeister nach Corona-Gipfel: "Ich fühle mich bestätigt"

Bild: Radio Bremen

Autor

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 17. Januar 2022, 17 Uhr