43-Jähriger in Bremen-Gröpelingen erstochen

Eine Person hält ein Messer in der Hand.

43-Jähriger in Bremen-Gröpelingen erstochen

Bild: Imago | Ulrich Roth
  • 43-Jähriger stirbt nach Messerangriff
  • Tatverdächtiger 27-Jährige festgenommen
  • Beide Männer lebten in Wohngemeinschaft in Bremen-Gröpelingen

Die Bremer Polizei hat einen 27-Jährigen nach einer tödlichen Messerstecherei festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, auf einen 43 Jahre alten Mann am Samstagabend eingestochen zu haben. Beide lebten in einer Wohngemeinschaft in Bremen-Gröpelingen. Der 43-Jährige war mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, wo er kurze Zeit später verstarb.

Die Polizei Bremen nahm den Angreifer noch im Haus fest. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 15. Mai 2022, 11 Uhr