Diese Flüge fallen in Bremen wegen des Lufthansa-Streiks aus

"Gestrichen" steht für einen Lufthansa-Flug auf der Abflug-Anzeige eines Flughafens.

Lufthansa-Streik führt bundesweit zu Flugausfällen

Bild: DPA | Holger Hollemann
  • Lufthansa hat bundesweit fast alle Flüge gestrichen
  • Auch Ankünfte und Abflüge am Bremer Airport waren betroffen
  • Hintergrund war ein Streik der Lufthansa-Piloten

Lufthansa-Passagiere mit Flügen von und nach Bremen mussten sich an diesem Freitag teils auf gestrichene Flüge einstellen. Wie der Flughafen Bremen buten un binnen mitteilte, hat die Lufthansa vier Abflüge ab Bremen sowie drei Ankünfte gestrichen.

Unter den Abflügen waren drei Flüge nach München und einer nach Frankfurt am Main. Die drei gestrichenen Ankünfte am Bremer Airport sollten ursprünglich in München starten. Welche Flüge von und nach Bremen gestrichen werden, ist auf der Webseite des Bremer Airports nachzulesen.

In Hannover waren je drei Starts und Landungen annuliert worden. In Hamburg fiellen sämtliche Lufthansa-Flüge aus.

Eurowings und Flüge aus dem Ausland nicht betroffen

Die Lufthansa hat bundesweit fast ihr komplettes Programm am Freitag gestrichen, weil für den Tag ein Streik der Piloten angekündigt war. Wie das Unternehmen mitteilte, fallen an den Drehkreuzen München und Frankfurt rund 800 Flüge mit voraussichtlich 130.000 betroffenen Passagieren aus.

Der ganztägige Streik führte zu starken Auswirkungen auf den Flugbetrieb in der Hauptrückreisezeit zum Ende der Schulferien in mehreren Bundesländern. Auch am Wochenende kann es laut Lufthansa zu Flugausfällen kommen.

Die Gesellschaften Eurowings und Eurowings Discover sind von dem Streikaufruf nicht betroffen und sollen planmäßig fliegen. Auch Lufthansa-Maschinen von nicht-deutschen Startpunkten sollen normal fliegen, sofern Flugzeuge und Crews bereits im Ausland sind. Von Bremen aus bedient die Lufthansa die Drehkreuze Frankfurt und München mit Zubringerflügen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 1. September 2022, 13 Uhr