Bremen stellt Vertrag für Luca-App auf den Prüfstand

Eine Person checkt sich bei der Luca-App ein.

Bremen stellt Vertrag für Luca-App auf den Prüfstand

Bild: DPA | Christoph Soeder
  • Gesundheitsämter haben Luca-App im Land Bremen in zehn Fällen genutzt
  • Bremen hat bislang rund 220.000 Euro für die App bezahlt
  • Gesundheitsressort hält den Nutzen für gering

Wie andere Bundesländer prüft auch Bremen, ob der Vertrag über die Luca-App zu Corona-Kontaktnachverfolgung verlängert wird oder nicht. Die Gesundheitsämter in Bremen und Bremerhaven haben nach Angaben des Gesundheitsressorts bislang kaum auf Daten der App zurückgegriffen.

Seit Vertragsbeginn gab es lediglich zehn Fälle, bei denen der Kontakt durch die Daten aus der App ermittelt werden konnte. Somit sei der Nutzen nicht so groß gewesen wie ursprünglich erhofft, sagte der Sprecher der Gesundheitsbehörde. Gut 220.000 Euro hat Bremen für die Nutzung der Luca-App gezahlt.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Nextnews, 11. Januar 2022, 16:30 Uhr