So wollen Bremen und Bremerhaven kleinen Konzert-Veranstaltern helfen

Publikum vor einer Bühne
Bild: DPA | Artyom Geodakyan
  • Bürgerschaft beschließt Förderung für Live-Musik
  • Land Bremen stellt 300.000 Euro zur Verfügung
  • Vor allem kleinere Konzerte sollen gefördert werden

Bremen und Bremerhaven wollen kleinere Live-Musik-Veranstalter finanziell unterstützen. Dafür stellt das Land in diesem und im nächsten Jahr jeweils 150.000 Euro zu Verfügung. Besonders solche Live-Konzerte in Clubs und Kneipen sollen gefördert werden, die sonst nicht kostendeckend für die Veranstalter wären.

Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt (Die Linke) bezeichnete die Unterstützung als einen Baustein, um die Konzert-Szene zu beleben. Der entsprechende Antrag wurde einstimmig von der Bremischen Bürgerschaft angenommen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 24. Februar 2022, 21 Uhr