Diese 5 Shows sollten Bremer bei La Strada nicht verpassen

Lokomotive auf Rädern mit lauter beleuchteten Lautsprechern vor jubelnden Passanten
Das französische Ensemble Mécanique Vivante will mit seinen Sirenen zur Eröffnung von La Strada an der Weser für eine schöne Parade sorgen. Bild: La Strada | Sabine Chalguier

Clowns hinter der Kunsthalle, Zauberer auf dem Marktplatz, Straßenkünstler, wohin das Auge blickt: In Bremen hat das La Strada begonnen. Hier einige Tipps.

Die Menschen in Bremen sind hungrig auf Kultur – davon ist Gabriele Koch überzeugt. Denn lange ist wegen Corona an Großveranstaltungen kaum zu denken gewesen. Umso mehr freut sich Koch, dass sie und ihr Team nun mit La Strada den Hunger der Bremerinnen und Bremer auf Unterhaltungskunst zumindest teilweise werde stillen können, noch dazu unter freiem Himmel. La Strada, das Internationale Festival der Straßenkünste, verspricht ab dem 9. Juni abends bis einschließlich Sonntag, 12. Juni, für mächtig Stimmung in Bremens Innenstadt zu sorgen – "ohne Zuschauerbeschränkung und ohne Zäune", wie Koch betont.

18 Ensembles aus neun Ländern sind mit von der Partie. Die meisten von ihnen wollten ursprünglich bereits 2020 bei La Strada in Bremen antreten, ehe Corona den Künstlerinnen und Künstlern einen Strich durch die Rechnung machte. Die Ensembles werden 69 Vorstellungen an acht Spielorten geben, etwa auf dem Marktplatz, hinter der Kunsthalle, auf der Deichwiese und in der Shakespeare Company. Die meisten dieser Shows kosten keinen Eintritt. Das sind einige der Höhepunkte:

1 Parade an der Weser

Los geht La Strada dieses Jahr mit einer Parade an der Weser, genauer: Auf den Weserterrassen. Von dort aus wird die französische Künstlergruppe Mécanique Vivante ab 20.30 Uhr Richtung Kunsttunnel die Weser entlang marschieren beziehungsweise fahren: Das Ensemble musiziert mit meterhohen, elektronisch gesteuerten Sirenen, die es auf einem tonnenschweren, eisenbahnähnlichen Gefährt den Deich entlangziehen möchte: "Die originär als Warnsignale gedachten Sirenenklänge werden dabei zu einer freudigen, friedvollen Musik transformiert", versprechen die Künstlerinnen und Künstler.

2 Beziehungstanz auf dem Markt

Zwei junge Männer tanzen aneinander gelehnt vor einer Mauer
Zeigt dem Publikum tänzerisch, wie Beziehungen ablaufen: die Company Chameleon. Bild: La Strada | Joel Chester Fildes

Die Company Chameleon, ein Männerduett aus Manchester, möchte ihrem Publikum in seinem Stück "Push" auf tänzerische Weise zeigen, wie Beziehungen funktionieren – oder eben nicht. Die Künstler gehen aufeinander zu, treten wieder zurück, gewähren sich Freiräume, üben Dominanz aus, unterwerfen sich – machen eben all das, was Menschen in Beziehungen zueinander tun. Das international bekannte Tanzensemble ist am Freitag um 18.30 und um 21.30 Uhr mit "Push" auf dem Marktplatz zu sehen, am Samstag um 15 und 18.45 Uhr und Sonntag um 12.30 und 16.15 Uhr.

3 Insekten-Kettcars für Kinder

Erwachsene schieben Kinder in insektenartigen Kettcars über Wiese
Kettcars wie Insekten: Die Compagnie Daad aus den Niederlanden bietet bei La Strada etwas für Kinder an. Bild: La Strada | Moon Saris

Die Compagnie Daad aus den Niederlanden hat sich zu La Strada etwas für Kinder einfallen lassen: Bei ihrem Programm "Buzzz" finden sich Jungen und Mädchen, die mitmachen möchte, in der Rolle ominöser, möglicherweise prähistorischer Insekten wieder. Denn zu solchen haben die Künstler aus den Niederlanden Kettcars umgebaut, in denen sie die Kindern chauffieren. Und zwar am Freitag um 18 und um 20.30 Uhr, Samstag um 13 und 16.30 Uhr sowie Sonntag um 13 und um 15.45 Uhr. Startpunkt ist jeweils die "Wallecke". Sie befindet sich hinter der Kunsthalle.

4 Zauberer aus Schweden

Mann mit Fliege und Hut vor großem Publikum irgendwo draußen
Zauberer aus Schweden: Charlie Caper tritt bei La Strada in Bremen auf. Bild: La Strada

Er lässt Uhren verschwinden, zaubert Werkzeug aus dem Nichts herbei, sticht mit einem Schlegel durch dichte Wassergläser und füllt sie anschließend mit Flüssigkeit: Der schwedische Magier Charlie Caper verblüfft mit klassischen Zaubertricks ebenso wie mit überraschenden neuen Effekten. Der Mann mit dem feinen Zwirn und den flinken Händen verzaubert das Publikum in Bremen am Freitag um 19.45 und um 22.45 Uhr auf der Wiesenbühne sowie am Samstag um 13.30 und um 17.45 Uhr. Außerdem ist er dort Sonntag um 12.30 und um 16 Uhr zu sehen. Die Wiesenbühne befindet sich etwas weiter hinter der Kunsthalle zwischen Altenwall und Osterdeich.

5 La Strada-Gala

Die große La Strada-Gala mit einer Auswahl aus dem Programm findet dieses Mal in der Bremer Shakespeare Company statt: am Sonnabend, 11., sowie am Sonntag, 12. Juni, jeweils ab 20.30 Uhr. Moderiert wird die Gala von Jessy James LaFleur. Die belgische Spoken-Word-Künstlerin und Moderatorin verspricht, mal frech und kritisch, mal lustig und voller positiver Energie durch einen Abend voller Poesie, Musik und Zirkus zu führen.

Weitere Informationen zu La Strada, darunter das vollständige Programm stehen auf der Website www.lastrada-bremen.de.

Anders und doch sind alle zufrieden: La Strada in Bremens Knoops Park

Bild: Radio Bremen

Autor

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 9. Juni 2022, 19.30 Uhr