Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A1 nahe Bremen

  • 68-Jährige kam von Fahrbahn ab
  • Auto krachte gegen zwei Bäume
  • Fahrerin und Beifahrer erlitten schwere Verletzungen
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Im Hintergrund steht ein weiterer Streifenwagen.
Schwer verletzt: Die 68-jährige Fahrerin und ihr 69 Jahre alter Beifahrer kamen in ein Krankenhaus. (Symbolbild) Bild: DPA | Friso Gentsch

Am Samstagvormittag wurden zwei Personen bei einem Unfall auf der A1 schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, kam eine 68-jährige Autofahrerin bei Harpstedt – zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord – von der Fahrbahn ab. Das Auto prallte gegen zwei Bäume und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung in der Böschung stehen.

Ersthelfer bargen die 68-Jährige und ihren 69 Jahre alten Beifahrer aus dem Unfallfahrzeug und versorgten sie. Rettungskräfte brachten die beiden später in ein Krankenhaus. Während der Rettungsarbeiten war die Fahrbahn Richtung Osnabrück halb gesperrt. Es entstand ein Stau von circa zwei Kilometern Länge. Als die Sperrung aufgehoben wurde, löste sich der Stau schnell auf.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 23. März 2019, 17 Uhr