Zusammenstoß mit Zug: Autofahrerin hat Glück im Unglück

  • Fahrerin hatte Zug an unbeschranktem Bahnübergang bei Wildeshausen übersehen
  • Die Frau wurde nur leicht verletzt
  • Der Zugführer und die etwa 40 Passagiere blieben unverletzt
Beschädigtes Auto an Bahnübergang
Die Fahrerin des Wagens hatten den herannahenden Zug offenbar zu spät entdeckt. Bild: Nonstopnews

Bei Wildeshausen ist am Dienstagabend eine Autofahrerin an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Zug zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei hatte die 63-Jährige offenbar zu spät erkannt, dass sich ein Zug näherte. Die Fahrerin und der Lokführer bremsten noch. Dennoch kollidierten Zug und Auto miteinander. Der PKW wurde herumgeschleudert, die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Der Zugführer sowie etwa 40 Passagiere bleiben unverletzt. Sie konnten nach etwa zwei Stunden ihre Reise fortsetzen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 10. Juli 2019, 7 Uhr