Werftarbeiter in Bremerhaven nach 8-Meter-Sturz schwer verletzt

Bredowerft
Auf der Bredowerft in Bremerhaven stürzte ein Arbeiter in die offene Ladeluke eines Schiffes. (Archivbild) Bild: Radio Bremen
  • Arbeiter stürzt im Fischereihafen acht Meter in die Tiefe
  • Feuerwehr rettet 52-Jährigen mit Kran und Rettungskorb
  • Schwerverletzter wird in Bremerhavener Klinik gebracht

Auf der Bredowerft in Bremerhaven ist ein Arbeiter bei einem Sturz schwer verletzt worden. Der 52-Jährige war im Trockendock aus acht Metern Höhe in die offene Ladeluke eines Schiffes gestürzt.

Der Mann wurde den Angaben der Polizei zufolge noch im Schiff medizinisch erstversorgt und anschließend durch die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr mit einem werfteigenen Rettungskorb und einem Kran über die Ladeluke gerettet.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung. Der schwerverletzte Mann wurde in ein Bremerhavener Krankenhaus gebracht.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 6. Juni 2021, 20 Uhr