Werdersee (Bremen-Huckelriede)

Neben-Arm der Weser in idyllischer Stadtnähe

Mitten im Herzen von Bremen liegt der Werdersee, das größte Badegewässer der Stadt. Direkt auf dem Stadtwerder laden eine Badebucht mit Nichtschwimmer-Abschnitt, viele Liegeflächen und große Parkanlagen die Besucher zum Sonnenbaden und Verweilen ein. Für zusätzliche Abwechslung sorgt die Nähe zur Stadt.

Der Werdersee ist mit einer Gesamtfläche von 370.000 Quadratmetern der größte Bremer Badesee. Streng genommen handelt es sich hierbei nicht um einen See, sondern um einen abgetrennten Nebenarm der Weser. Der Werdersee ist aber noch mit der Weser verbunden, so dass das Hochwasser ablaufen kann.

Grillverbot ja oder nein?

Grillen am Bremer Werdersee – das war in den vergangenen Jahren ein Thema, über das viel gesprochen wurde. Es gab viele Beschwerden über Müll und Lärm, und das Ganze ging so weit, dass das Grillen auf den Wiesen am See-Ufer von den Behörden verboten wurde. Seitdem darf am Werdersee nur noch an drei Stellen gegrillt werden. Die Beschwerden sind weniger geworden.

Nichtschwimmerbereich vorhanden

Die Badebucht liegt nördlich des Sees, auf dem Stadtwerder. Hier gibt es einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich und einen kleinen Strandabschnitt. Auf ungefähr 100 Hektar rund um den Badesee spenden große Bäume Schatten und laden zu Spaziergängen ein.

Die nach Huckelriede gelegene Seite wird gern zum Sonnenbaden benutzt. Allerdings ist der Zugang zum Wasser hier durch das Schilf etwas unbequemer.

Viel Abwechselung in Stadtnähe

Auf dem Werdersee findet jährlich eine Ruder-Regatta statt, die Ruderer aus allen Teilen Deutschlands nach Bremen lockt.

Die Nähe zur Stadt bietet vom Supermarkt bis zum Café viel Abwechslung in Laufweite. Auf der Werderseite des Sees wird im Hochsommer an den Grillplätzen um die Wette gebrutzelt, auch gibt es hier Spielplätze und eine Anlegestelle. Eine langgestreckte Deichpromenade, die das Ufer des Werdersees säumt, lädt zum Flanieren ein, sie wird aber auch rege von Radfahrern und Inline-Skatern genutzt.

Anreise

Mit dem Fahrrad/PKW:
Von der Wilhelm-Kaisen-Brücke in die Werderstraße einbiegen, die im Verlauf zum Kuhhirtenweg wird. Am Ende der Straße gibt es Parkplätze. Von dort aus zu Fuß dem Deichschartweg zur Kleinen Weser folgen.

Aus Richtung Huckelriede: Am besten am Buntentorsteinweg auf Höhe des Deichscharts parken und von dort zu Fuß zur Kleinen Weser. Eine Fußgänger-Brücke führt über die Kleine Weser zum Badestrand.

Bus und Bahn:
Straßenbahn Linie 4 oder 5 bis Kirchweg. Dann den Kirchweg Richtung Weser bis zum Ende laufen und durch den Deichschart zum Strand.

Ausstattung

  • DLRG-Station
  • Essen und Trinken an diversen Stellen auf dem Stadtwerder und im angrenzenden Huckelriede beziehungsweise in der Neustadt
  • Grillmöglichkeiten
  • Spielplatz
  • Anlegestelle
  • Deichpromenade
  • Zwei Beachvolleyballplätze

Weitere Informationen

Liste und Karte

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 3. Mai 2019; 23:30 Uhr