Polizei Cuxhaven hebt Waffenlager aus

Audio vom 30. September 2021
Auf einem Tisch liegen eine Pistole und Waffenteile
Bild: Imago | ITAR-TASS
Bild: Imago | ITAR-TASS
  • Polizisten entdecken bei Cuxhaven zahlreiche Waffen- und Munitionsteile
  • Funde müssen mit mehreren Fahrzeugen weggebracht werden
  • Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen 50-jährigen Mann

Die Polizei Cuxhaven hat in der nahegelegenen Gemeinde Wurster Nordseeküste ein großes Waffenlager ausgehoben. Die Beamten fanden im Haus eines 50-Jährigen hunderte Waffen, Waffenteile, Munition und Magazine. Der Mann hatte sie in einem Zimmer gesammelt. Auch in anderen Gebäudeteilen wurden die Beamten fündig. Zum Abtransport benötigte die Polizei einen Transporter mit Anhänger und drei weitere Fahrzeuge.

Gegen den Mann ermittelt die Staatsanwaltschaft nun wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Die gefundenen Teile sind zum Teil dazu geeignet, gebrauchsfähige Schusswaffen herzustellen. Die Polizei Cuxhaven war auf den 50-Jährigen im Rahmen von Ermittlungen in einem andern Fall aufmerksam geworden. Bisher war er polizeilich nicht in Erscheinung getreten.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Rundschau, 30. September 2021, 17 Uhr