Polizei fasst Schläger dank Videoüberwachung am Hauptbahnhof

  • Mehrere Personen schlagen laut Polizei auf zwei junge Männer ein
  • Polizisten beobachten Tat in der Videoleitstelle am Hauptbahnhof
  • Einsatzkräfte sind schnell am Tatort und fassen zwei Tatverdächtige
Polizist steht in einem Raum des Polizeipräsidium Bremen vor einem Tisch und schaut auf Überwachungsmonitore
In der Videoleitstelle am Haupbahnhof Bremen hat die Polizei die Taten beobachtet. Bild: DPA | Mohssen Assanimoghaddam

Nach einer Schlägerei hat die Polizei nach eigenen Angaben zwei Tatverdächtige mithilfe der Videoüberwachung am Hauptbahnhof vorläufig festgenommen. Mehrere Personen haben demnach in der Nacht zum Dienstag auf einen 20-Jährigen und einen 21 Jahre alten Mann eingeschlagen und eingetreten. Die mutmaßlichen Täter seien 14 und 25 Jahre alt und in Tatortnähe gefasst worden.

Gegen 3 Uhr am Morgen gerieten laut Polizei mehrere Personen auf dem Bahnhofsplatz aus bisher unbekannten Gründen in einen Streit. Ein 25 Jahre alter Mann stellte nach ersten Erkenntnissen einem Mann ein Bein und trat dem am Boden Liegenden gegen den Kopf. Mindestens zwei seiner Begleiter, ein 14-jähriges Mädchen und eine bisher unbekannte Person, schlossen sich ihm an und traten ebenfalls mit Füßen auf das wehrlose Opfer ein.

Daraufhin stieß der 25-Jährige einen weiteren Mann zu Boden und trat auch hier mit Füßen gegen den Kopf des Opfers. Auch hier machten die 14-Jährige und ihr unbekannter Begleiter es ihm nach. Danach flüchteten die Tatverdächtigen.

Polizei in der Videoleitstelle beobachten Tat

Über die Videoleitstelle der Polizei Bremen konnten die Taten den weiteren Angaben zufolge beobachtet werden. Daraufhin seien die Einsatzkräfte schnell am Tatort eingetroffen und nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen zu dem dritten mutmaßlichen Täter dauern an. Es wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 10. September 2019, 23:30 Uhr