Unbekannte greifen Geschäftsstelle der Bremer AWO an

  • Die Täter beschmierten das Gebäude mit Farbe
  • Auch Eingangstür wurde beschädigt
  • Staatsschutz der Bremer Polizei ermittelt
Die Eingangstür eines Gebäudes wurde stark beschädigt.
Auch die Eingangstür wurde beschädigt. Bild: Arbeitwohlfahrt

In Bremen wurde in der Nacht ein Anschlag auf den Hauptsitz der Arbeiterwohlfahrt verübt. Laut Polizei warfen mehrere Verdächtige gegen 1:30 Uhr Pflastersteine und mit Farbe gefüllte Bierflaschen auf das Bürogebäude des gemeinnützigen Vereins im Ostertor. Dabei zerstörten sie unter anderem die Scheibe der Eingangstür. Anschließend flüchteten die Vermummten auf Fahrrädern in unterschiedliche Richtungen.

Ein Fenster wurde von außen mit Farbe beschmiert. Die Hauswand auch.
Fenster und Hauswand an dem Gebäude des AWO-Sitzes wurden mit Farbe beschmiert. Bild: Arbeiterwohlfahrt Bremen

Der Staatsschutz ermittelt wegen schweren Landfriedensbruchs. Geprüft wird auch, ob ein Zusammenhang mit ähnlichen Anschlägen besteht, die in den letzten Monaten unter anderem auf Parteibüros verübt wurden. Die AWO zeigte sich bestürzt über den Anschlag und erstattete Anzeige.

Dieses Thema im Programm: Bremen Zwei, Nachrichten, 29. April 2020, 12 Uhr