Unfall auf A27 bei Bremerhaven sorgt für Vollsperrung Richtung Bremen

  • A27 für eine Stunde Richtung Bremen voll gesperrt
  • Mehrere Verletzte werden in Krankenhäuser gebracht
  • Unfallursache und Schadenshöhe unklar
Ein verbeultes Auto steht vor zwei Rettungswagen auf der Straße.
Nach dem Verkehrsunfnall mit zwei Pkw musste die A27 in Richtung Bremen voll gesperrt werden. Bild: Feuerwehr Bremerhaven

Ein Verkehrsunfall mit zwei Autos und mehreren verletzten Personen hat am Dienstagmittag zu einer einstündigen Vollsperrung der Autobahn A27 in Fahrtrichtung Bremen geführt. Die Feuerwehr Bremerhaven wurde nach eigenen Angaben gegen 13 Uhr zu der Unfallstelle kurz hinter der Anschlussstelle Stotel alarmiert. Aus ungeklärter Ursache waren dort zwei Pkw kollidiert.

Die Feuerwehr sperrte die Autobahn in Richtung Bremen voll und sicherte die Unfallwagen sowie auslaufenden Treibstoff. Ein Notarzt und mehrere Rettungswagen versorgten an der Einsatzstelle die Verletzten. Sie wurden anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr keine Angaben machen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 19. Mai 2021, 23:30 Uhr