Jugendliche rasen durch Oberneuland und überschlagen sich

  • Drei junge Männer kamen mit ihrem Auto von der Straße ab
  • Auto überschlug sich und landete auf dem Dach in einem Feld
  • Insassen blieben unverletzt, einer wurde aber vermisst
Blaulicht bei Nacht
Die 17-, 18- und 19-Jährigen überstanden den Unfall unverletzt – jetzt ermittelt aber die Polizei. (Symbolbild) Bild: DPA | Monika Skolimowska

Drei Jugendliche haben sich in der Nacht zu Donnerstag in Bremen Oberneuland mit ihrem Auto überschlagen. Wie die Polizei mitteilte, war in der Straße Am Großen Moordamm plötzlich ein Kleinwagen an einem Streifenwagen vorbeigerast. Als die Beamten das Auto eingeholt hatten, lag es schon auf dem Dach in einem überfluteten Feld. Offenbar war es in einer Linkskurve von der Straße abgekommen.

Ein Insasse zunächst verschwunden

In unmittelbarer Nähe des Wagens trafen die Polizisten zwei 18 und 19 Jahre alte Männer an, die unverletzt waren. Eine groß angelegte Suche nach einem dritten Insassen blieb zunächst erfolglos. An der Suche waren laut Polizei Beamte aus Bremen und Niedersachsen, ein Polizeihubschrauber und Feuerwehr-Taucher beteiligt. Nach mehreren Stunden wurde die Suche abgebrochen.

Der 17-jährige wurde schließlich fast fünf Stunden später in seinem Elternhaus angetroffen. Er war unverletzt aber alkoholisiert. Gegen ihn wird nun ermittelt, weil er ohne Führerschein gefahren sein soll.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 21. März 2019, 13 Uhr