3 Verletzte nach Autounfall nahe Mercedes-Werk in Bremen

  • Zwei Autos krachten auf Ludwig-Roselius-Allee ineinander
  • Alle drei Insassen kamen ins Krankenhaus
  • Die Straße ist an der Unfallstelle gesperrt
Video vom 9. Juli 2020
Ein Pkw mit Totalschaden nach einem Unfall in Bremen
Bild: NordwestMedia

In Bremen-Hemelingen an der Hauptkreuzung bei Mercedes ist es am Donnerstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Bei einem Abbiegevorgang kollidierten zwei Pkw im Kreuzungsbereich. Drei Personen wurden verletzt. Das teilte die Polizei mit.

Den Angaben zufolge befuhr ein 57-Jähriger kurz vor 5 Uhr die Ludwig-Roselius-Allee stadteinwärts. Die Ampelanlage war zu diesem Zeitpunkt noch ausgeschaltet. An der Kreuzung zur Hermann-Koenen-Straße wollte er mit seinem Renault nach links abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem Opel einer Frau, die geradeaus in Richtung Osterholz unterwegs war. Der Opel kam nach dem Zusammenprall nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast. Die 48-jährige Fahrerin und ihre 59 Jahre alte Beifahrerin sowie der 57-Jährige wurden bei dem Unfall verletzt und mussten zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser verbracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Für die Maßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Osterholz kurzzeitig voll gesperrt werden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 9. Juli 2020, 23:30 Uhr