Transporter kracht auf Stauende auf der A1 bei Bremen – Fahrer stirbt

  • Mann stirbt bei Unfall auf A1 bei Stuckenborstel
  • Fahrer eines Transporters hatte Stauende übersehen
  • Fahrbahn Richtung Bremen stundenlang gesperrt
Ein Polizeiwagen sperrt eine Unfallstelle auf einer Autobahn ab.
Wegen eines Unfalls auf der A1 bei Bremen war die Fahrbahn Richtung Bremen bei Stuckenborstel stundenlang gesperrt. (Symbolbild) Bild: Imago | onw-images

Ein 58 Jahre alter Transporterfahrer ist nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 1 bei Stuckenborstel ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mann mit seinem Transporter am Dienstagnachmittag auf das Stauende nach einem früheren Verkehrsunfall auf, vermutlich aus Unachtsamkeit. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Einsatzkräfte versuchten vergeblich, ihn zu retten.

Die A1 in Richtung Bremen war bis zum späten Abend gesperrt. Erst kurz vor 22 Uhr teilte die Polizei dann per Twitter mit: "Die Hansalinie A1 in Fahrtrichtung Bremen ist nach dem schweren Verkehrsunfall wieder freigegeben! Bis sich der Stau auflöst, wird es sicherlich noch etwas dauern – also bleibt gelassen!"

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 30. März 2021, 21 Uhr