Lkw-Unfall auf der A1: Ausfahrt am Dreieck Stuhr wieder frei

  • Bier-Laster in Ausfahrt umgekippt
  • 47-jähriger Fahrer leicht verletzt
  • Aufräumarbeiten am Freitagnachmittag beendet
Ein umgekippter Lastwagen liegt am Rand einer Autobahn-Fahrbahn.
Warum der Lastwagen umkippte, ist noch unklar. Bild: Nonstopnews

Wegen eines umgekippten Bier-Lasters war die Überleitung von der A1 auf die A28 am Dreieck Stuhr Richtung Delmenhorst bis zum Freitagnachmittag gegen 15:40 Uhr gesperrt. Wie die Polizei mitteilte, ist die Strecke inzwischen wieder freigegeben.

Der Lastwagen war am Donnerstagnachmittag in der Ausfahrt umgekippt. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer mit zu hoher Geschwindigkeit in die Kurve gefahren war. Es gab keine anderen Unfallbeteiligten. Der 47-jährige Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Das Fahrzeug hatte leere Flaschen geladen.

Zwar konnte der Lastwagen bereits am Donnerstagabend wieder aufgerichtet werden. Die Aufräumarbeiten, die durch eine Spezialfirma durchgeführt wurden, führten allerdings zur Streckensperrung bis zum Freitag.

Rückblick: 4 Verletzte bei Lkw-Unfall auf A1

Ein Lastwagen mit einer zertrümmerten Fahrerkabine steht auf der Autobahn
Bild: Nonstopnews

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. September 2019, 9 Uhr