Missglücktes Überholmanöver: Erneut Unfall auf der A1

  • Bei Zeven unterschätzte ein Autofahrer das Tempo des Wagens hinter ihm
  • Durch den Aufprall wurde sein Auto gegen einen Kleinbus geschleudert
  • Er wurde leicht verletzt, alle drei Autos sind schrottreif
Ein Kleinbus liegt nach einem Unfall auf einer Autobahn auf der Seite.
Der Kleinbus überschlug sich. Bild: Polizeiinspektion Rotenburg

Auf der A1 hat es am Donnerstagabend mal wieder gekracht. Wie die Polizei mitteilte, unterschätzte bei Zeven im Landkreis Rotenburg ein Autofahrer bei einem Überholmanöver die Geschwindigkeit des Wagens hinter ihm. Der Fahrer des herannahenden Autos konnte nicht mehr ausweichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf das überholende Auto auf.

Ein rotes Auto liegt auf einer Autobahn auf dem Dach.
Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer dieses Wagens nur leicht verletzt. Bild: Polizeiinspektion Rotenburg

Durch den Aufprall schleuderte dieses gegen einen Kleinbus. Beide Fahrzeuge überschlugen sich. An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Wie durch ein Wunder wurde nur der Unfallverursacher leicht verletzt. Die Schadenssumme schätzt die Polizei auf 60.000 Euro.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 10. August 2018, 23:20 Uhr