Tödlicher Autounfall bei Worpswede: Beifahrerin stirbt am Unfallort

  • 50-Jährige stirbt bei Unfall auf der Landesstraße 165 bei Worpswede
  • Fahrer und Kind wurden schwer verletzt
  • Prügelei zwischen Ersthelfern und filmendem Gaffer
Video vom 18. Mai 2020
Ein völlig zerstörtes Auto hängt an einem Kran.
Bild: Nonstopnews

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Worpswede im Landkreis Osterholz ist eine 50-Jährige am Sonntagnachmittag gestorben. Die Frau saß als Beifahrerin in einem Auto, das auf der Landesstraße 165 nach derzeitigen Erkenntnissen ohne die Einwirkung eines anderen Fahrzeugs von der Straße abkam, gegen einen Baum prallte und sich überschlug. Der 52 Jahre alte Fahrer und ein achtjähriges Kind wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht, wie die Polizei in Verden mitteilte.

Ein völlig zerstörtes Auto hängt an einem Kran.
Das Auto wurde bei dem Unfall vollkommen zerstört. Bild: Nonstopnews

Nach dem Unfall kam es zu einer Prügelei zwischen Ersthelfern und einem Autofahrer, der den Unfall filmte. Die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins Nachrichten, 17. Mai 2020, 20 Uhr