Tödlicher Unfall im Bremer Industriehafen: 48-Jähriger fällt von Halle

  • Gerüstbauer stürzt bei Arbeiten vom Dach einer Halle
  • Der Mann fiel acht Meter in die Tiefe
  • Unfallursache ist noch unklar
Blaulicht eines Polizeifahrzeugs im Vordergrund, im Hintergrund ein Krankenwagen
Im Bremer Industriehafen ist am Mittwoch ein 48-Jähriger vom Dach einer Halle gestürzt und gestorben. (Symbolbild) Bild: Imago | onw-images

Am Mittwoch ist ein 48 Jahre alter Mann bei einem Arbeitsunfall am Bremer Industriehafen ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf dem Gelände einer Speditionsfirma. Dort seien Sanierungsarbeiten durchgeführt worden. Der 48-jährige Gerüstbauer ist demnach bei den Arbeiten vom Dach einer Industriehalle circa acht Meter in die Tiefe gestürzt. Er starb noch an der Unfallstelle. Warum er von dem Dach stürzte, ist noch unklar. Polizei und Gewerbeaufsicht ermitteln.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. Februar 2020, 13 Uhr