Stromausfall in Bremerhaven: Feuerwehr befreit Menschen aus Aufzügen

Audio vom 11. Juli 2021
Eine Mehrfachsteckdose und ein Schuko-Stecker
Bild: DPA | Fleig / Eibner-Pressefoto
Bild: DPA | Fleig / Eibner-Pressefoto
  • Haushalte in Mitte, Lehe und Geestemünde betroffen
  • Netzbetreiber findet Fehlerquelle nach rund zwei Stunden
  • Ursache war Kurzschluss in Hauptstromleitung

Während eines Stromausfalls in Bremerhaven ist die Feuerwehr zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Rettungskräfte mussten zwei Menschen aus steckengebliebenen Aufzügen befreien. Außerdem wurden sie zu einem Notstromaggregat gerufen, das stark qualmte.

Von dem Stromausfall waren rund 1.000 Haushalte in den Stadtteilen Mitte, Lehe und Geestemünde betroffen. Nach zwei Stunden hatte die SWB den Schaden behoben. Ursache der Störung war ein Kurzschluss in einer Hauptstromleitung, teilte das Unternehmen mit.

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Twitter anzeigen lassen

Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Mehr Infos zum Thema Datenschutz.

Laut SWB-Sprecher Alexander Jewtuschenko hatte sich der Netzbetreiber Wesernetz auf die Suche nach der Fehlerquelle begeben, nachdem in mehreren Stadtteilen der Strom weggeblieben war. Der Stromausfall war verhältnismäßig groß, sagte Jewtuschenko. Normalerweise seien von ähnlichen Störungen nur einige Hundert Haushalte betroffen.

Der Stromausfall hat auch die Nordsee-Zeitung betroffen. Sie erscheint deshalb am heutigen Montag nur als Notausgabe. Grund ist nach Angaben des Verlages ein ausgefallener Server. Betroffen sind auch die Kreiszeitung Wesermarsch, Zevener Zeitung und Bremervörder Zeitung.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 11. Juli 2021, 17 Uhr