Mehrere Männer verprügeln in Bremen Autofahrer nach Streit

  • Ein Fahrer hatte eine Kreuzung in Huchting blockiert und mit Passanten geredet
  • Ein anderer Fahrer bat die Männer, Platz zu machen
  • Sie beleidigten ihn und schlugen später auf den Mann ein
Blaulicht eines stehenden Polizeifahrzeuges mit Polizisten im Hintergrund.  (Symbolbild)
Die Angreifer flüchteten unerkannt in ihrem Wagen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Bild: DPA | Annette Riedl

Der Streit über eine blockierte Kreuzung hat in Bremen-Huchting dazu geführt, dass ein 49-jähriger Autofahrer von mehreren Männern verprügelt worden ist. Laut Polizei wollte der Fahrer am Mittwochabend eine Kreuzung überqueren, ihm stand aber ein anderes Auto im Weg. Dessen Fahrer unterhielt sich mit zwei Fußgängern. Auf die Bitte, den Weg freizumachen, wurde der 49-Jährige zunächst beschimpft.

Dann stiegen die Fußgänger ebenfalls in den Wagen, der die Kreuzung blockiert hatte. Etwas später forderten die Männer aus dem Auto heraus den 49-Jährigen auf, an die Seite zu fahren. Dort stieg er aus und wurde von mehreren Beteiligten des vorherigen Streits wieder beschimpft. Sie schlugen dann mehrmals auf ihn ein und fuhren davon. Die Polizei sucht noch nach den Tätern und bittet um Zeugen.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 27. Juni 2019, 23:30 Uhr