Polizei fasst Männer nach Raubüberfall im Viertel

  • 26-Jähriger im Bremer Steintorviertel überfallen
  • Zwei Männer verletzen Opfer mit Faustschlägen
  • Mutmaßliche Täter gefasst
Rücken eines Polizisten, mit dem Schriftzug Polizei.
Die mutmaßlichen Täter waren bereits polizeibekannt. Bild: Imago | Eibner

Ein 26 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Mittwoch von zwei Männern im Bremer Steintorviertel überfallen worden. Vor einem Lokal am Sielwall nahm einer der mutmaßlichen Täter die Geldbörse des 26-Jährigen an sich. Als dieser das bemerkte und sich wehrte, wurde er von einem zweiten Täter mit Fäusten attackiert. Nach kurzer Flucht konnte das Duo von der Polizei in einer Wohnung in der Nähe gefasst werden. Das Opfer musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die bereits polizeibekannten 27 und 28 Jahre alten Männer wurden festgenommen. Das Amtsgericht Bremen erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen räuberischen Diebstahls gegen den 28-Jährigen. Gegen den 27-Jährigen lag bereits ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Beide Täter wurden in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Dieses Thema im Programm: Hörfunknachrichten, 28. Dezember 2017, 13 Uhr