Unbekannte attackieren Bremer Straßenbahnen mit Steinen

  • Täter sollen auch Haltestellen beschädigt haben
  • Polizei sucht nach Zeugen der Angriffe
  • Ein BSAG-Mitarbeiter wurde leicht verletzt
Straßenbahn mit beschädigter Scheibe
In den vergangenen Tagen wurden mehrere Straßenbahnen von Unbekannten mit Steinen attackiert. Bild: Radio Bremen

In Bremen-Obervieland haben Unbekannte in den vergangenen Nächten Straßenbahnen mit gefährlichen Gegenständen beworfen. Wie die Bremer Polizei mitteilte, seien auch Haltestellen beschädigt worden. Nach Angaben der BSAG wurde einer ihrer Mitarbeiter durch Glassplitter leicht verletzt. Die Ermittler suchen nach Zeugen der Vorfälle.

Fensterscheibe mit Loch
Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Bild: Radio Bremen

Zunächst wurden laut der Polizei am vergangenen Wochenende vier Haltestellenhäuser im Ortsteil Kattenturm beschädigt. Zeugen hätten hier von einer größeren Gruppe Jugendlicher berichtet, die weggelaufen seien. Am Sonntagabend sei dann eine Straßenbahn in Kattenturm mit Steinen beworfen worden. Wenig später sei das gleiche ganz in der Nähe bei einer anderen Straßenbahn passiert.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schließlich sei dann eine Bahn bei voller Fahrt mit unbekannten Gegenständen beworfen worden. Auch dieser Vorfall ereignete sich den Polizeiangaben zufolge in Kattenturm. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigungen und gefährlichen Eingriffen in den Bahnverkehr.

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 5. November 2020, 19:30 Uhr