Sperrung der A1 zwischen Oyten und Posthausen aufgehoben

  • Sperrung auf der A1 in Richtung Hamburg aufgehoben
  • Zwischen Oyten und Posthausen war am Morgen ein Lkw verunglückt
  • Fahrer schwer verletzt, rund 90.000 Euro Sachschaden
Lkw liegt in der Böschung auf der A1
Ein Lkw hat sich auf der A1 bei Posthausen überschlagen. Bild: Telenews Network

Die A1 ist zwischen den Anschlussstellen Oyten und Posthausen Richtung Hamburg von der Polizei wieder freigegeben worden.

Am Morgen war dort ein Lkw mit Anhänger von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gestürzt. Daraufhin wurde die Strecke teilweise gesperrt. Die Bergungsarbeiten zogen sich über mehrere Stunden bis in den Abend hin.

Unfallursache noch ungeklärt

Der 61-jährige Fahrer wurde bei dem Geschehen möglicherweise aus dem Führerhaus geschleudert. Er wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der genaue Unfallhergang ist bisher nicht geklärt.

Die Feuerwehr Oyten musste nach dem Unfall unter anderem den auslaufenden Lkw-Kraftstoffe binden und abpumpen, um weitere Schäden zu verhindern. Die bereits verunreinigte Erde wurde später abgetragen. Insgesamt ist ein Sachschaden von mehr als 90.000 Euro entstanden.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Der Tag, 30. April 2019, 23:30 Uhr