Smart-Speaker feiert einsame Party in Bremerhaven

Audio vom 12. Juli 2021
Ein runder Lautsprecher mit blauer Lichtleiste steht auf einer Fläche.
Bild: DPA | Andrea Warnecke
Bild: DPA | Andrea Warnecke
  • Lautsprecher sorgt für nächtlichen Polizeieinsatz in Bremerhaven
  • Gerät schaltet sich selbst ein und belästigt Nachbarn
  • Feuerwehr muss Wohnung aufbrechen, um für Ruhe zu sorgen

Mit lautstarker nächtlicher Musik hat ein sogenannter Smart-Speaker die Anwohner am Bremerhavener Holzhafen genervt. Die Polizei stellte in der Nacht zum Montag fest, dass die vermeintliche wilde Party ohne menschliche Beteiligung stattfand. Denn als auf Klopfen niemand öffnete, brach die Feuerwehr die Tür auf und fand nur eine leere Wohnung vor.

Lediglich ein Smart-Speaker stand im Badezimmer und unterhielt die Nachbarschaft in voller Lautstärke durch das auf Kipp stehende Fenster. Warum sich der Lautsprecher mitten in der Nacht aktiviert hatte und nun eine einsame Party feierte, war nicht zu ergründen, heißt es in der Polizeimitteilung. Und weiter: Die Beamten gaben der künstlichen Intelligenz zu verstehen, dass der Lärm völlig unangebracht sei, und schalteten das Gerät ab. Das Schloss in der Wohnungstür wurde ausgetauscht und der neue Schlüssel auf der Polizeiwache hinterlegt.

Smart-Speaker sollen eigentlich nur auf Zuruf Musik oder Podcasts spielen, im Internet suchen oder Hausgeräte steuern. Laut Polizei kommt es jedoch immer wieder zu ungewollten Aktionen wie dem Vorfall in Geestemünde. Sie weist daraufhin, dass Nutzer auch dann für Lärmbelästigungen und weitere verursachte Schäden verantwortlich sind.

Dieses Thema im Programm: Bremen Next, Next am Nachmittag, 12. Juli 2021, 16:50 Uhr