Unfall mit Tiertransporter: Feuerwehr muss Schweine einfangen

  • Schweinetransporter im Landkreis Cuxhaven umgekippt
  • Fahrer leicht verletzt
  • Tiere flohen auf die Straße
Ein Schwein läuft auf der Fahrbahn
Bild: NonstopNews

Ein Schweinetransporter ist am Montagmorgen im Kreis Cuxhaven in einer Kurve von der Straße abgekommen und umgekippt. Die Gründe für den Unfall sind laut Polizei noch unklar. Der Fahrer des Lastwagens, der mit etwa 90 Schweinen beladen war, wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Neben der Zugmaschine wurde auch der Anhänger mit den Schweinen beschädigt. Einige der Tiere starben während des Unfalls oder mussten später vom Veterinäramt notgeschlachtet werden. Andere Schweine kletterten aus dem Wagen und liefen auf die Straße. Weit kamen sie aber nicht: Die Feuerwehr und Anwohner fingen die Tiere nach kurzer Zeit wieder ein. Mit einem Ersatz-Lastwagen ging es für sie weiter zum Schlachthof.

Die Lunestedter Straße in Düring war wegen der Bergungsarbeiten noch bis in den Nachmittag gesperrt. Größere Verkehrsbehinderungen gab es aber nicht.

Autorin

  • Rebecca Küsters

Dieses Thema im Programm: buten un binnen, 7. Oktober 2019, 19:30 Uhr