Feuer im Schulbus: Kinder in Varrel verhindern Schlimmeres

  • Kinder bemerkten Qualm im hinteren Teil des Busses
  • Der Fahrer alarmierte die Feuerwehr und ließ die Kinder schnell aussteigen
  • Verletzt wurde niemand
Fahrzeug der Bremer Feuerwehr
Bei dem Feuer im Bus wurde niemand verletzt.

In der Ortschaft Varrel im Kreis Diepholz hat am Montagmorgen ein Schulbus gebrannt. Verletzt wurde aber niemand. Bemerkt hatten das Feuer Kinder, die im Bus zur Schule fahren wollten. Sie sahen, dass es hinten im Fahrzeug qualmte und sagten es dem Fahrer. Er hatte schon bemerkt, dass der Bus nicht mehr zog. Sofort ließ er alle 15 Kinder aussteigen und alarmierte die Feuerwehr, die den Brand im Motorraum schnell löschte. Die Kinder kamen mit einem Ersatzbus zur Schule, am defekten Bus entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

Dieses Thema im Programm: Bremen Eins, Nachrichten, 13. Januar 2020, 13 Uhr